Glockengießerei Waidring

Im Ofen fauchen die Flammen, Dampf steigt auf, die beiden Glockengießer ziehen die Schutzklappen vors Gesicht. Staunend kann verfolgt werden, wie Tiroler Kuhglocken entstehen: Erst wird das Muster der Glocke aus Wachs, Gips, Holz oder Metall in klebrigen Ölsand gepresst, dann die Form geschlossen und später ausgegossen. Und zwar mit einer 1300 Grad heißen Masse!
Nach dem Abkühlen wird der Rand poliert, der Klöppel eingehängt – und fertig ist die neue Glocke.
Seit 130 Jahren und seit 4 Generationen enstehen Glocken aller Arten und Größen.
Führung und Schaugießerei: Dienstags vormittags 10:30 Uhr, Euro 1,50 pro Person, Gruppentermine nach telefonischer Vereinbarung. Wer ein bisschen Zeit mitbringt, kann sich ein ganz persönliches Souvenir gießen lassen, versehen mit Namen oder dem Familienwappen.
Geschäftsöffnungszeiten: Mo-Fr 8–12 Uhr, 13–17 Uhr

Lugmair's Metallgießerei
Inhaber Ing. Wolfgang Olivier
Dorfstraße 43
A-6384 Waidring / Tirol
Tel: +43 5353 5530