Landfrauen Ausflug

Salzbergwerk & Christlalm:  Heute geht es ins Innere der Welt! Fahrt von Unken über Salzburg auf den Dürrnberg bei Hallein, wo Sie mit dem Grubenhunt in das Salzbergwerk einfahren. Sie werden staunen: Schon vor rund 2.500 Jahren bauten die Kelten dieses kostbare Geschenk des Berges ab, wie die eindrucksvollen Spuren, die sie hinterlassen haben, beweisen. Geheimnisvolle und uralte Stollen auf 9 begehbaren Etagen führen durch den insgesamt 11,8 km langen Schauteil im ältesten Besucherbergwerk der Welt. Aufgrund der Temperaturen (ganzjährig 10°) und des felsigen Untergrundes sind warme Kleidung und feste Schuhe empfehlenswert.
Weiter geht es auf die Christlalm! Diese ist bequem mit dem Bus über die traumhaft schöne, 9 km lange Panoramastraße zu erreichen und liegt auf dem 1500 m hoch gelegenen Gletscherschliffplateau des Trattbergs. Sie werden staunen, die ganze Terrasse der Christlalm ist ein einziger glattgeschliffener Stein. Frische, klare Bergluft, das Panorama, dazu noch die urige Alm – so lässt es sich aushalten! Auf der Christlalm regiert die Fröhlichkeit, der Sepp musiziert und die Hüttengaudi ist perfekt! Es bleibt genügend Zeit, die Schmankerl der Christlalm zu probieren, oder kurze Wanderungen zu machen Zurück geht die Fahrt dann über Salzburg und Bad Reichenhall.

Wildes Wasser & Wilder Käser: Heute gehen wir dem großen und dem kleinen Stinker auf die Spur! Zuerst führt die Fahrt rund um das Sonntagshorn über die Deutsche Alpenstraße. Ein kurzer Stopp in Ruhpolding zum „Schnee schauen“, der liegt unter einer Hülle und wird von Jahr zu Jahr für den Biathlon Weltcup aufbewahrt. Weiter geht die Fahrt über Reit im Winkl ins Tiroler Land, mit Halt beim Wilden Käser. Erfahren Sie alles über die Herstellung der Käsespezialität: „Die ganze Kraft und Reinheit der Bergwelt stecken in den vielfach prämierten Käsespezialitäten vom Wilden Käser, der Heumilch mit Hand und Herz in Goldkäse verwandelt. Wie der köstlich-würziger Tiroler Alpen-Weichkäse (großer Stinker) und der köstlich-milder Berg-Camembert (kleiner Stinker) entstehen, riechen und schmecken, kann man hier hautnah erleben! Willkommen zum Schauen, Schlemmen und Staunen!“  Eine Käseverkostung haben wir für Sie schon organisiert. Zurück über St. Johann in Tirol und Lofer. Das „Wilde Wasser“ steht noch auf dem Programm: die Innersbachklamm. Gestärkt mit einem kleinen Schnapserl geht die kurze Wanderung durch die Klamm und dann entweder wieder zurück zum Bus oder per pedes am Saalachufer entlang nach Unken zum Kirchenwirt.

Ans Bayrische Meer:  Über Inzell erreichen Sie Prien am Chiemsee, von wo Sie mit dem Schiff auf die Herreninsel übersetzen. Von der Schiffsanlegestelle spazieren Sie dann noch ca. 20 Minuten zum Schloss Herrenchiemsee, das nach dem Vorbild von Schloss Versailles gebaut wurde. Lassen Sie sich in die Zeiten von König Ludwig II zurückversetzten, bewundern Sie die prunkvolle Marmor-Freitreppe, den einzigartigen Spiegelsaal, der sogar noch größer das Original in Paris ist, das Tischlein-deck-dich, den aufwändigen Kronleuchter, hergestellt als Einzelstück in der Meißner Porzellanmanufaktur, und noch mehr! Auf der Fraueninsel ist der nächste Halt eingeplant, ein bisschen bummeln, eine kleine Einkehr bevor es dann wieder zurück zum Bus geht. Die Rückfahrt haben wir über die Nordseite des Chiemsee’s geplant. Ein süßer Abschluss am Ende eines schönen Tages: Frisch aus der Kirchenwirt-Backstube: Kuchen vom Buffet und Kaffee – es darf gesündigt werden!

Bergdoktor Tag: Gruberhof, Bergdoktorpraxis, der Gasthof „Wilder Kaiser“ und der Dorfplatz von Going mit der Kirche zum Heiligen Kreuz! Die Fahrt geht über Waidring und St. Johann und Going nach Ellmau, zur Bergdoktorpraxis im Ortsteil Faistenbichl in Ellmau. Der Eintritt in die Praxis ist bereits organisiert. Kleines Detail am Rande: Da das Praxisschild von Dr. Martin Gruber schon des Öfteren entwendet wurde, wird es außerhalb der Drehtage durch das alte Melchinger-Schild ersetzt.
Nach der Praxis ist der „Gruberhof“ die nächste Station: Der Gruberhof, also die Heimat von der Filmfamilie Gruber, Monika, Martin, Hans und Lilli, ist in Wahrheit der Köpfinghof am Söller Bromberg. Mit einem urigen Traktorgespann geht auf den Berg.  
Zum Abschluss des Tages ist noch ein Stopp in Going eingeplant. Spazieren Sie gemütlich über den Dorfplatz, aber wundern Sie sich nicht, wenn Sie eventuell den Gasthof „Wilder Kaiser“ nicht finden, den gibt es nur im Film. „In echt“ ist das nämlich ein Bauernhof. Die Kirche zum Heiligen Kreuz werden Sie ebenso wie den Dorfplatz sofort wiedererkennen!
Programmänderungen durch mögliche Drehtage vorbehalten!

Altes Handwerk neu entdeckt: Für den letzten Tag haben wir uns noch etwas Besonderes ausgedacht! Was haben Sebastian Vettel, Uwe Kröger und Hermann Maier gemeinsam? Einen Gürtel mit einer Federkielstickerei! Dieses alte Handwerk wird mit viel Liebe und großem Erfolg von Walter, Herbert, Philipp, Fabian und Josua in St. Martin am Tennengebirge praktiziert. Die Fahrt geht also über Maria Alm, den Dientener Sattel, Mühlbach und Bischofshofen nach St. Martin. Bei einer Führung durch die Werkstatt wird Ihnen gezeigt, wie die Federkiele von Pfauenfedern verstickt werden. Sie werden erfragen, dass es die Werkstatt seit 1986 gibt  und eigentlich aus einer Gaudi heraus entstanden ist. Mittlererweile sind die Männer wahre Profis auf ihrem Gebiet, aber das und noch ein paar lustige Geschichten aus ihrem Stickerei-Alltag sollten sie Ihnen persönlich erzählen. Eine Erfrischung ist angesagt, daher bringen wir Sie auf die Buttermilchalm! Herrliche Ausblicke auf das Tennengebirge, eine zünftige Jause mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft oder eine köstliche Mehlspeise machen die Rast zum Genuss!
Frisch gestärkt und mit vielen Eindrücken geht dann die Fahrt zurück über St. Johann und Zell am See nach Unken.

..........

Inklusive Eintritt Salzbergwerk Hallein, Maut Christlalm, Verkostung beim Wilden Käser, Schifffahrt Chiemsee, Führung Schloss Herrenchiemsee, Besichtigung Bergdoktor-Praxis, Traktorfahrt zum "Gruberhof", Reiseleitung Bergdoktor Tag, Kaffee und Kuchen im Hotel, Eintritt Federkielstickerei

..........

Preise in Euro pro Person ab 25 Teilnehmer für 6 ÜN/HP!

Doppelzimmer:

Einzelzimmer:

DZ Si Use:

475,00

517,00

595,00

zuzüglich Ortstaxe von Euro 1,70 pP/Nacht